HDR-Technik

Was dahinter steckt

Kontaktinformationen:

Gerhard Obermayr
3350 Haag, Holzleiten 35
Austria
E-Mail

Der direkte Vergleich ...

HDR Efex PRO kann im direkten Vergleich mit Photomatix nicht überzeugen. Der Hintergrund: Ich wollte die zwei Boliden gegeneinander antreten lassen um zu sehen, wer denn nun seiner eigenen Werbung am nächsten kommt! Beide Programme habe ich im Standardmodus "natürlich" mit den voreingestellten Settings verwendet, ohne eine Einstellung zu verändern! Im Gegensatz zu Photomatix kann bei HDR Efex PRO absolut nicht die Rede von einer natürlichen Wiedergabe sein. Im Gegenteil, HDR Efex PRO punktet bei der Erzeugung surrealistischer Effekte in verschiedensten Varianten. Das aber ist nicht das Ziel von HDR-Software.

Auch beim Preis punktet Photomatix mit € 83,30 gegenüber € 159,90 von HDR Efex PRO, bei dem man zusätzlich noch Adobe PhotoShop oder Aperture benötigt, da es nicht eigenständig lauffähig ist!

Die linken Aufnahmen sind die Originaldateien. Alle Bilder können mittels klick vergrößert werden ...

-2EV
0EV
+2EV
HDR Efex PRO
Photomatix

Ebenso verhält es sich bei Nachtaufnahmen. Zugegeben, die drei Bilder unten stammen aus einer Serie von 7 Aufnahmen, was aber im Endeffekt keinen Unterschied macht. Selbst die als "natürlich" in der Standardeinstellung erzeugten Bilder haben einen deutlich surrealen Touch! Mir ist unverständlich, was die Programmierer bei NIK an solchen Algorythmen als "natürlich" betrachten!

-2EV
0EV
+2EV
HDR Efex PRO
Photomatix

Auch bei dieser Aufnahme - Tageslicht mit hohen Kontrastunterschieden - kann HDR Efex PRO nicht überzeugen. Die surrealen Effekte in den Rauchwolken und bei den Industrieanlagen sind nicht dazu angetan, einen "natürlichen" Eindruck aufkommen zu lassen!

-2EV
0EV
+2EV
HDR Efex PRO
Photomatix